Dieser Leitsatz war einer der vielen, die gemeinsam auf dem Funktionsträgerseminar in Hannover erarbeitet wurden. An drei Tagen, vom 08. bis 10. März saßen 13 Verbandsmitglieder des VLWN in angenehmer Atmosphäre zusammen und stellten sich verschiedene elementare Fragen, unter anderem: Wie holen wir das Beste aus unserem Verband heraus? Oder: Warum sind wir die richtige Wahl als Verband?

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“ (Carl J. Neckermann)

In einer Zeit, in der der Verband grundlegend neu strukturiert wird, ist die Vergegenwärtigung der zentralen Eigenschaften unseres Verbandes und die Benennung aller Vorzüge, für unsere gegenwärtigen aber insbesondere auch zukünftigen Mitglieder, von besonderer Bedeutung. Gemeinsam mit der Referentin Ricarda König wurden unter anderem 10 gute Gründe formuliert, Mitglied im VLWN zu sein. Bei allen Übungen, Gesprächen und Diskussionen wurde den Teilnehmern eins klar: Die Vorzüge einer Organisation nur zu beschreiben reicht nicht aus. Viel wichtiger ist es, die Bedürfnisse des Mitglieds zu erfassen und zu stillen. Weg von der Organisation und hin zu den Mitgliedern! Nach diesen drei Tagen haben wir ein tolles Repertoire erhalten, um die eigenen Ortsverbände und auch neue Mitglieder positiver und individueller zu betreuen und anzusprechen.

„Der Mensch ist ein zielstrebendes Wesen, aber meistens strebt es zu viel und zielt zu wenig.“ (Günter Radtke)

Auch der letzte Teil mit dem Schwerpunkt „Zeit- und Selbstmanagement“ versprach tolle Gedankenanstöße für das eigene Bewusstsein mit Aufgaben und Prioritäten umzugehen. In unserer Verbandsarbeit ist auch das Zielsetzen und die Zeiteinteilung unerlässlich. Die wichtigen Dinge dabei aber nicht aus dem Auge zu verlieren und sich gemeinsam zu fokussieren und Aufgaben anzugehen, muss gelernt werden. Über eigene Erfahrungen, Herangehensweisen und Tipps wurde sich ausgetauscht und diskutiert.

Mit einem gestärkten Selbstverständnis, Know-how und vielen Tools rund um unsere Arbeit im Verband gingen die drei Tage in Hannover vorüber. Die Zeit zwischen den Einheiten bot tolle Gespräche und einen schönen Austausch der Ortsverbände untereinander.

Ein Dank geht an die dbb, die uns diese Veranstaltung ermöglicht hat und an unseren Verband selbst, der insbesondere uns Studierende bei so tollen Veranstaltungen mitnimmt und uns Teil haben lässt.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen