Fusion der Bezirke Lüneburg und Stade – Bezirksversammlung am 04.09.2018

Was lange währt … wird hoffentlich gut!

Die Bezirke Stade und Lüneburg haben am 04.09.2018 um 17:00 eine gemeinsame Bezirksversammlung in Lüneburg (Hotel Bergström) durchgeführt. Die wichtigsten Themen waren „Fusion der Bezirke“ und  „Neuwahl des Vorstandes“. Im Vorfeld wurde fristgerecht eingeladen und die Veranstaltung wurde von Silke Durben (stellvertretende Bezirksvorsitzende des Bezirks Stade) gewohnt professionell organisiert.

Zunächst begrüßte die Vorsitzende des Bezirks Stade (Bettina Hasekamp-Harms) die anwesenden Mitglieder im Tagungsraum Bugatti des Hotels Bergström. Der Vorsitzende des Bezirks Lüneburg (Frank Schütte) war leider kurzfristig erkrankt und daher abwesend. Bettina Hasekamp-Harms berichtete von den Aktivitäten des Bezirkes Stade und Jörg Fitschen und Michael Müller ergänzten als stellvertretende Bezirksvorsitzende des Bezirks Lüneburg die Berichte um einige Aktivitäten des Bezirks Lüneburg.

Die Kassenberichte der beiden Bezirke wurden vorgestellt und die Kassenprüfer bescheinigten Stefanie Weiß (Stade) und Angelika Maiß (Lüneburg) eine vorbildliche Kassenführung. Nach der anschließenden Entlastung der Bezirksvorstände aus Stade und Lüneburg wurde Gerd Reddig als Sitzungsleiter gewählt.

Danach ergriff der Landesvorsitzende Joachim Maiß das Wort und stellt die Situation der berufsbildenden Schulen in Niedersachsen dar. Themen waren unter anderem

  • Lehrkräftemangel
  • Digitalisierung, E-Didaktik und lehrersichere Bedienung von Software und Rechnern
  • Unterrichtsversorgung und wohnortnahe Beschulung
  • Arbeitszeit der Lehrkräfte (Neuordnung?)

Zusammenfassend waren dies alles Themen, die den Kolleginnen und Kollegen akut unter den Nägeln brennen. Gerne hätten wir zu diesen Themen noch weiter diskutiert, doch leider war die Sitzungszeit auf zweieinhalb Stunden begrenzt. Dazu sollten wir dringend weitere Veranstaltungen anbieten!

Nach einer Pause wurde dann der Beschluss gefasst, die Bezirke Lüneburg (208 Mitglieder) und Stade (142 Mitglieder) zu fusionieren (Zahlen vom 04.09.2018).

Hintergrund zur Fusion

Der VLWN stellt die Bezirke neu auf. Die Bezirke werden analog zu den Landesschulbehörden auf vier Bezirke reduziert. Damit einher geht eine ausdrückliche Stärkung der Ortsverbände und eine bessere Kommunikationsstruktur.

Trotzdem ist die Fusion von zwei traditionsreichen Bezirken etwas Außergewöhnliches. Die beiden „alten“ Bezirksvorstände aus Stade und Lüneburg haben im Vorfeld besprochen, dass sie fusionieren wollen und alle Vorbereitungen dazu getroffen.

Der Vorschlag des Zusammenschlusses der beiden Bezirke wurde einstimmig angenommen.

Dazu wurde diskutiert, wie der neue Bezirk heißen sollte. Aus den Reihen der teilnehmenden Mitglieder wurde der Name: Lüneburg-Stade vorgeschlagen. Dieser Vorschlag wurde nach ausgiebiger Diskussion mehrheitlich angenommen.

 

Darauf folgte die Wahl des neuen Vorstandes für den neuen Bezirk Lüneburg-Stade. Als Vorsitzender wurde Michael Müller aus dem alten Bezirk Lüneburg vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Als Stellvertreterin wird Stefanie Weiß (Bezirk Stade) vorgeschlagen und ebenfalls einstimmig gewählt. Als weiterer Stellvertreter wird Tim Kahla (Celle) vorgeschlagen, auch er wird einstimmig gewählt.

Als Schatzmeisterin stellte sich Angelika Maiß zur Verfügung, auch sie wurde einstimmig gewählt.

Abschließend bedankten wir uns bei den scheidenden Bezirkvorständen für ihre Arbeit mit kleinen Aufmerksamkeiten:

Stade: Bettina Hasekamp-Harms (Vorsitzende), Silke Durben (Stellvertreterin), Stefanie Weiß (Kassenführerin)

Lüneburg: Jörg Fitschen (Stellvertreter), Michael Müller (Stellvertreter), Angelika Maiß (Kassenführerin) – Frank Schütte (Vorsitzender) in Abwesenheit

Die abschließenden Worte des neuen Bezirksvorsitzenden Michael Müller führten dann zum gemeinsamen Abendessen in das Hotel „einzigartig“ in Lüneburg, welches seinem Namen kulinarisch wirklich alle Ehre machte.

Der neue Bezirksvorstand: Stefanie Weiß, Michael Müller, Angelika Maiß, Tim Kahla (v. l.)

 

Stefanie Weiß, Bettina Hasskamp-Harms, Silke Durben – Der scheidende Vorstand des Bezirks Stade

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen