Die Kolleginnen und Kollegen der Handelslehranstalt Hameln schließen sich den Forderungen der Lehrergewerkschaften an und wenden sich in einer gemeinsamen Fotoaktion gegen die Bildungspolitik der Landesregierung.

Die GEW hatte zur Demonstration in Hannover aufgerufen und alle Schulen des Landes um Unterstützung für ihre Forderungen gebeten. Die Lehrerinnen und Lehrer wollen gegen die aktuelle Bildungspolitik der Landesregierung demonstrieren, die dafür verantwortlich ist, dass

– viel zu viele Lehrerstellen fehlen – seit langem und absehbar

– viel zu viele Überstunden gemacht werden müssen – zu Lasten der Qualität

– wir reale Gehaltseinbußen hinnehmen müssen – bei zunehmenden Aufgaben

– ältere KuK nicht angemessen entlastet werden – zu Lasten der Gesundheit

– zu wenig Ressourcen für zu viele neue Herausforderungen bereitgestellt werden

– Grundschullehrkräfte zu schlecht bezahlt werden.

Die momentanen Bedingungen sind mit Sicherheit ein Grund dafür, dass sich junge Menschen nicht für unseren eigentlich doch sehr schönen Beruf entscheiden – und das ist gesellschaftlich eine Katastrophe! Zwar gibt es vor allem beim letzten Punkt Diskrepanzen zwischen KuK und den einzelnen Interessensvertretungen, aber alleLehrerinnen und Lehrer sind sich darüber einig, dass die Belastungen durch neue Aufgaben übermäßig zugenommen haben. Zu nennen sind hier vor allem die zunehmende Bürokratisierung- und Digitalisierung, die Kürzung von Anrechnungsstunden und die allgemeine Verknappung der zur Verfügung stehenden Ressourcen, der ständige Wandel der curricularen und didaktischen Ausrichtung und die Kürzung von Entlastungsstunden. Diese Belastung zeigt sich nachweislich in immer steigenden Ausfall- und Krankheitszeiten und widerspricht letztendlich dem von der Landesregierung verfolgtem Ziel der „Gesundheitsförderung und -erhaltung“ für Lehrerinnen und Lehrer!

Deswegen schließen wir uns als Kollegium den Forderungen an und hoffen darauf, dass bei zukünftigen politischen Entscheidungen eine nachhaltige Bildungspolitik im Interesse aller gestaltet wird. Für eine gute Perspektive in unserem Land, wo ein kluger, aufgeklärter, humanistischer, toleranter Geist mit hohem Bildungsniveau dumpfem Populismus und plakativen Parolen Einhalt gebietet!

 

Ute Klüver-Bruns

Personalratsvorsitzende der

Handelslehranstalt Hameln

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen